Zum Inhalt springen

#MännerEins begrüßen die Zuschauer beim Heimspiel

Beim Minispielfest gibt es Medaillen

Mit den Fans im Rücken können wir alles schaffen

Die #Echazkrokodile pushen sich mit Hilfe ihrem Schlachtruf hoch

Marc Breckel jubelt nach einem erfolgreichen Tempo-Gegenstoß

Schon in der Jugend geht es eng zu

Die Fans stehen hinter ihrem VfL

Das Wohnzimmer der Echazkrokodile: die Kurt-App-Halle

Christine Schnitzer beim Torwurf

Die weibliche Jugend nach einem erfolgreichen Turnier

Gemeinsam zum Sieg

Marc Breckel beim Torwurf

Spende des Freundeskreis an die Handballjugend

TOP-News

Echazeisbären zuhause weiterhin ungeschlagen

BK: VfL Pfullingen 2 – SG HCL 24:19 (12:9)

Am Samstagabend hieß es für die zweite Damenmannschaft aus Pfullingen ihre Niederlage gegen die Damen des SG HCL wieder gut zu machen.

Zunächst startete das Spiel ausgeglichen, in der 22. Minute stand es 8:8. Danach konnten sich die Damen aus Pfullingen absetzen und so ging es mit einem Spielstand von 12:9 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kamen die Pfullinger Damen gestärkt in das Spiel zurück und zogen somit bis zur 35. Minute zum 17:9 davon. Kurze Zeit führten die Pfullingerinnen mit 9 Toren (20:11, 41. Minute). Die Damen des SG HCL versuchten sich noch einmal heran zu kämpfen und verkürzten auf 22:17. Die Pfullinger Damen gaben jedoch das Spiel nicht mehr aus der Hand und gewannen mit 24:19.

Den Sieg verdanken die Pfullinger Damen einer starken Abwehrleistung und guten Zusammenhalt. Erwähnenswert sind die beiden Rückraumspielerinnen Sophia Oroszi (8 Tore) und Charlotte Dollinger (9Tore).

Es spielten:
Laura Hack, Hanna Digel (2), Britta Votteler (1), Sofia Vogel, Kyra Graf (2), Luisa Vogel, Freya Schmied, Elena Goller, Sophia Oroszi (8), Christina Werner, Florin Wendehost (2), Nina Jabot (2), Charlotte Dollinger (9), Viktoria Klais.