Zum Inhalt springen

#MännerEins begrüßen die Zuschauer beim Heimspiel

Beim Minispielfest gibt es Medaillen

Mit den Fans im Rücken können wir alles schaffen

Die #Echazkrokodile pushen sich mit Hilfe ihrem Schlachtruf hoch

Marc Breckel jubelt nach einem erfolgreichen Tempo-Gegenstoß

Schon in der Jugend geht es eng zu

Die Fans stehen hinter ihrem VfL

Das Wohnzimmer der Echazkrokodile: die Kurt-App-Halle

Christine Schnitzer beim Torwurf

Die weibliche Jugend nach einem erfolgreichen Turnier

Gemeinsam zum Sieg

Marc Breckel beim Torwurf

Spende des Freundeskreis an die Handballjugend

TOP-News

Nicht zu unterschätzender Aufsteiger gastiert beim VfL

VfL Pfullingen – TVS Baden-Baden, Samstag 01.12.2018/20.00 Uhr, Kurt-App-Halle Pfullingen

Mit dem Aufsteiger TVS Baden-Baden empfängt der VfL am Samstagabend ein Team in der Kurt-App-Halle, dessen Platzierung (Platz 16) über dessen tatsächliche Stärke hinwegtäuscht. So erwartet VfL-Trainer Frederick Griesbach ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste aus der Kurstadt spielen ähnlich wie Fürstenfeldbruck in der Abwehr - auch wenn zuletzt vereinzelt sogar eine 6:0 zum Einsatz kam.

Beim VfL ist der Einsatz von Florian Möck ungewiss, die schlimmsten Befürchtungen bestätigten sich jedoch zum Glück nicht. Auf Rechtsaußen zeigte Christian Jabot zuletzt , dass er wieder voll da ist, Axel Goller war am Donnerstag für FrischAuf Göppingen in Magdeburg im Einsatz – ihm wird der Trainer etwas Pause gönnen. 

Der VfL will nun einen weiteren Heimsieg einfahren und wird dafür alles geben verspricht Griesbach. Für Aufsteiger TVS Baden-Baden, dem Meister aus der Baden-Württemberg Oberliga  der Vorsaison hingegen ist jedes Spiel etwas Besonderes – „was auch bis zum Saisonende so bleiben wird“, so TVS-Pressesprecher Daniel Merkel. Merkel weiter: „Wir wussten, dass es eine schwierige Saison werden würde. Für den gesamten Verein, der wohl über den mit Abstand kleinsten Etat aller Drittligisten verfügt, ist die Dritte Liga ein Abenteuer und gleichzeitig eine Herausforderung. Die Stimmung im Team und im Umfeld des TVS 1907 Baden-Baden ist nach wie vor gut – auch wenn das Punktekonto eine Auffrischung gut vertragen könnte – lässt man sich nicht entmutigen“.

Beim VfL wird man am Samstagabend wieder alles in die Waagschale werfen um die nächsten beiden Punkte einzufahren. Bild: Axel Grundler