Zum Inhalt springen

#MännerEins begrüßen die Zuschauer beim Heimspiel

Beim Minispielfest gibt es Medaillen

Mit den Fans im Rücken können wir alles schaffen

Die #Echazkrokodile pushen sich mit Hilfe ihrem Schlachtruf hoch

Marc Breckel jubelt nach einem erfolgreichen Tempo-Gegenstoß

Schon in der Jugend geht es eng zu

Die Fans stehen hinter ihrem VfL

Das Wohnzimmer der Echazkrokodile: die Kurt-App-Halle

Christine Schnitzer beim Torwurf

Die weibliche Jugend nach einem erfolgreichen Turnier

Gemeinsam zum Sieg

Marc Breckel beim Torwurf

Spende des Freundeskreis an die Handballjugend

TOP-News

VfL kommt mit 29:22 in TV Aixheim unter die Räder

LL: TV Aixheim – VfL Pfullingen 2         29:22 (14:11)

In den ersten sieben Minuten der Partie sah die Welt der Pfullinger 3. Liga-Reserve noch rosig aus, nach Toren von Lennard Müller, Matthias Reiff (2), Kai Lehmann und Kapitän Tobias Müller konnte man eine 3:5 Führung auf der Anzeigetafel bestaunen. Doch dann sollte ein gewaltiger Knacks das Spiel der Pfullinger heimsuchen, ein 5:0 Lauf der Gastgeber war gleichbedeutend mit einem 8:5 Rückstand. Bis zur Halbzeit ging das Spiel weiter, Spielstand 14:11, nach einem erfolgreichen Siebenmeter von "Lenny" Müller.

Nach der Pause setzte es für den VfL 2 gleich  einen 4-Tore Tiefschlag von dem sich die Pfullinger nicht mehr erholen sollten. Zu sehr haderte man mit Publikum und einigen Schiedsrichterentscheidungen. Am Ende stand nach der 29:22-Niederlage die Erkenntnis, dass man mit fünf verworfenen Siebenmetern und zehn Zeitstrafen beim TV Aixheim nicht gewinnen kann.

In der anstehenden Trainingswoche will man sich nun fokussiert auf den Endspurt einstellen.

 

So spielte der VfL 2:

Valentin Bantle, Michael Stoll – Philipp Roth, Kai Lehmann 1, Frieder Nothdurft, Tobias Müller 8/1, Matthias Reiff 3, Hannes Werner 3, Maximilian Schulze, Matthias Behr 1, Dominic Greve, Lennard Müller 6/2, Manuel Bauer, Max Klett.