Zum Inhalt springen

#MännerEins begrüßen die Zuschauer beim Heimspiel

Beim Minispielfest gibt es Medaillen

Mit den Fans im Rücken können wir alles schaffen

Die #Echazkrokodile pushen sich mit Hilfe ihrem Schlachtruf hoch

Marc Breckel jubelt nach einem erfolgreichen Tempo-Gegenstoß

Schon in der Jugend geht es eng zu

Die Fans stehen hinter ihrem VfL

Das Wohnzimmer der Echazkrokodile: die Kurt-App-Halle

Christine Schnitzer beim Torwurf

Die weibliche Jugend nach einem erfolgreichen Turnier

Gemeinsam zum Sieg

Marc Breckel beim Torwurf

Spende des Freundeskreis an die Handballjugend

TOP-News

VfL schließt Saison mit Heimsieg ab

VfL Pfullingen – VTZ Saarpfalz 38:29 (20:13)

Im letzten Saisonspiel siegte Drittligist VfL Pfullingen gegen die VTZ Saarpfalz mit 38:29 (20:13). Während der Partie gegen den bereits feststehenden Absteiger zeigte das Team aus der Echazstadt – angeführt von Niklas Roth, der zehn Mal traf – eine souveräne Leistung.

Beim 3:4 (8.) lag der VfL das einzige Mal zurück, bestimmte danach klar das Geschehen auf dem Feld. Bis zur Pause spielte man eine Führung von sieben Treffern (20:13) heraus. In der zweiten Hälfte dominierten die Hausherren weiter das Geschehen, ließen nichts anbrennen und gewannen verdient mit 38:29.

Mit diesem Ergebnis verpasste man die meisten erzielten Tore um lediglich drei Treffer. 

Nach der Partie wurden Maximilian Hertwig, Magnus Becker, David Wittlinger und Friedrich Gückel ebenso wie Co-Trainer Michael Gruber und Trainer Frederick Griesbach verabschiedet. Bei Gruber, der aus privaten Gründen kürzer tritt, werden in nächster Zeit noch Gespräche geführt, sodass er dem VfL hoffentlich erhalten bleibt. Hertwig wird die zweite Mannschaft als Co-Trainer unterstützen und das Team möglicherweise auch als Spieler unterstützen.

So spielte der VfL:
Magnus Becker, Daniel Schlipphak – Alexander Schmid 2, Marc Breckel 6, Manuel Bauer 1/1, Felix Stahl, Niklas Roth 10, Micha Thiemann 1, Paul Prinz 2, Christian Jabot 3, Florian Möck 5, Julius Haug, Axel Goller 1, Maximilian Hertwig 3/1, Lukas List 4/3.

Maximilian Hertwig erzielte in seinem letzten Drittligaspiel drei Treffer. Bild: Axel Grundler