Zum Inhalt springen

#MännerEins begrüßen die Zuschauer beim Heimspiel

Beim Minispielfest gibt es Medaillen

Mit den Fans im Rücken können wir alles schaffen

Die #Echazkrokodile pushen sich mit Hilfe ihrem Schlachtruf hoch

Marc Breckel jubelt nach einem erfolgreichen Tempo-Gegenstoß

Schon in der Jugend geht es eng zu

Die Fans stehen hinter ihrem VfL

Das Wohnzimmer der Echazkrokodile: die Kurt-App-Halle

Christine Schnitzer beim Torwurf

Die weibliche Jugend nach einem erfolgreichen Turnier

Gemeinsam zum Sieg

Marc Breckel beim Torwurf

Spende des Freundeskreis an die Handballjugend

TOP-News

VfL verliert gegen Tabellenletzten

WL: VfL Pfullingen – HC Schmiden/Oeffingen 33:34 (19:19)

Am Sonntagabend traten die Damen 1 des VfL Pfullingen vor heimischem Publikum gegen den Tabellenletzten HC Schmiden/Oeffingen an. Klare Zielsetzung war ein Sieg, um mit einem ausgeglichenen Punktekonto in das Derby gegen die SG Ober-/Unterhausen am nächsten Wochenende zu gehen.

Die beiden Mannschaften starteten sehr ausgeglichen in die Partie, sodass man mit einem Stand von 19:19 in die Halbzeit ging.

Nach der Halbzeitpause hatten die VfL Mädels den besseren Start und gingen zunächst mit 22:19 in Führung. Immer wieder fanden die Gäste jedoch Mittel und Wege die nicht so kompakt stehende Abwehr der VfL Damen zu durchbrechen. In der 49. Minute konnten die Gäste dann zum ersten Mal in der 2. Halbzeit die Führung übernehmen. Nach zwei Disqualifikationen gegen die Gäste in der 56. und 57. Minute, konnte man dann wieder zum Stand von 32:32 ausgleichen. 

Das Team um Nadine Pehl schaffte es nicht die Überlegenheit auszuspielen und musste sich nach einer weiteren Zeitstrafe in der 58. Minute, gegen die treffsichere Lydia Junger, mit einem Endstand von 33:34 geschlagen geben. 

Es spielten:
Vivien Heinzelmann - Katrin Pieringer (1), Mona Abele, Michelle Sulz (6), Verena Bodmer (1), Melanie Mayer (4), Jana Plankenhorn (7), Lydia Junger (12/2), Hanna Fetzer (1/1), Melanie Gnadt (1), Franziska Reinhardt, Laura Wohnus, Stefanie Jabot.