Zum Inhalt springen

#MännerEins begrüßen die Zuschauer beim Heimspiel

Beim Minispielfest gibt es Medaillen

Mit den Fans im Rücken können wir alles schaffen

Die #Echazkrokodile pushen sich mit Hilfe ihrem Schlachtruf hoch

Marc Breckel jubelt nach einem erfolgreichen Tempo-Gegenstoß

Schon in der Jugend geht es eng zu

Die Fans stehen hinter ihrem VfL

Das Wohnzimmer der Echazkrokodile: die Kurt-App-Halle

Christine Schnitzer beim Torwurf

Die weibliche Jugend nach einem erfolgreichen Turnier

Gemeinsam zum Sieg

Marc Breckel beim Torwurf

Spende des Freundeskreis an die Handballjugend

TOP-News

Zwoide stürzt Spitzenreiter Albstadt

LL: VfL Pfullingen 2 – HSG Albstadt 31:29 (15:14)

Der VfL Pfullingen 2 konnte am vergangenen Samstag das Landesligaspitzenspiel mit 31:29(15:14) für sich entscheiden. Der Zug rollt weiter. Die Pfullinger konnten somit bereits das sechste Spiel in Folge gewinnen und zogen nun bis auf einen Punkt an Tabellenersten Albstadt heran. Valentin Bantle konnte sich mit zahlreichen Paraden, besonders in der Schlussphase als Player of the Match auszeichnen.

Die ersten Minuten verliefen sehr ausgeglichen. In der 18. Minute verwandelte Patrick Lebherz seinen Strafwurf zum 9:9. Albstadt konnte sich anschließend durch einfache Gegenstoßtore eine 13:10 Führung aufbauen (21:53). In der 24. Minute griff Bruno Jerger Lennard Müller beim freien Torwurf in den Wurfarm und sah dafür die rote Karte. Doch trotz des harten Fouls schaffte es Müller den Ball im Tor unterzubringen. Ein Tor durch Philipp Roth und zwei weitere durch Lennard Müller, der an diesem Abend mit 6 Toren bester Pfullinger Werfer war, ermöglichten der Zwoiden die 14:13 Führung(27:01). Mit 15:14 ging es in die Halbzeit.

Der VfL startete gut in die zweite Halbzeit und konnte sich in der 41. Minute durch ein Tor vom A-Jugendlichen Luca Lebherz einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten(24:19). Doch die Albstädter ließen nicht nach und konnten sogar in der 55. Minute noch einmal zum 28:28 ausgleichen. Valentin Bantle hielt in der Schlussphase zwei 7-Meter und konnte durch weitere Paraden glänzen. Die Zwoide ließ sich diesen hart erkämpften Sieg nicht mehr nehmen und gewann schlussendlich mit 31:29.

Die Zwoide bedankt sich bei den zahlreichen Fans und der lautstarken Unterstützung. Beim nächsten Heimspiel am 17.02.2019 empfängt der VfL Pfullingen 2 die SG H2Ku Herrenberg 2.

So spielte der VfL 2:
Valentin Bantle – Philipp Roth 3, Kai Lehmann 3, Frieder Nothdurft 1, Tobias Müller 4/4, Matthias Reiff 5, Hannes Werner 2, Lukas Kuhle, Maximilian Schulze, Luca Lebherz 2, Lennard Müller 6/1, Manuel Bauer 5, Dominic Greve.